Dr. O.K. Wack Chemie GmbH



 
 
Kettenpflege
 

INHALT

1. Die Kettenreinigung
    1.1 Warum die Kette sauber sein sollte

   1.2 Womit man die Kette sauber hält
   
1.3 Die richtige Anwendung
2. Die Kette vor Verschleiß schützen
   
2.1 Wie die Kette länger lebt
   
2.2 Womit man sie schützt
   
2.3 Die richtige Anwendung
3. Tipps zur Kettenpflege


1. Die Kettenreinigung


1.1 Warum die Kette sauber sein sollte

Fahrradketten sind ein äußert effektiver Antrieb. Tritt ein Radfahrer in die Pedale werden fast 100 Prozent der Tretleistung auf das Hinterrad übertragen. Jedoch sind Ketten ständigen Umwelteinflüssen wie Regen und daraus resultierender Korrosion, Verschmutzungen durch Schlamm, Sand, Staub und Straßenschmutz ausgesetzt. Diese Verunreinigungen können sich mit der Zeit ansammeln und bilden eine hartnäckige Schmutzschicht auf der Kette. Durch die erhöhte Reibung verschleißen Kette und Antrieb in kürzester Zeit bis zur Unbrauchbarkeit. Eine regelmäßige Reinigung und anschließende Schmierung wirkt Verschleiß entgegen und verlängert das Leben einer Kette deutlich.

1.2 Womit man die Kette sauber hält

Der F100 Kettenreiniger kombiniert eine optimale Kriechfähigkeit mit einer perfekten Haftung während des Einwirkens. Die spezielle Gel-Formel reinigt Verunreinigungen selbsttätig und gründlich. Der Reiniger ist zudem absolut materialverträglich, er verbessert die Laufeigenschaften durch Herauslösen der Schmutzpartikel und beugt somit Verschleiß und Korrosion vor.

1.3 Die richtige Anwendung

F100 Kettenreiniger:
Produktinformationen downloaden

2. Die Kette vor Verschleiß schützen


2.1 Wie die Kette länger lebt

Im Gegensatz zu Motorradketten, die starken Fliehkräften standhalten müssen, werden Ketten für ein Fahrrad durch die Schaltvorgänge hauptsächlich seitlichen Beanspruchungen ausgesetzt. Wenn die nötige Schmierung ausbleibt kann die Kette trocken laufen und die erhöhte Reibung führt zu frühzeitigem Verschleiß. Zu viel Öl hingegen zieht Straßenschmutz, Staub und Sand an. Dieser Mix aus Verunreinigungen und Öl wirkt wie Sandpapier und führt ebenfalls zu starkem Verschleiß an Kette und Ritzel.
Optimal ist es daher die Kette vor dem Ölen gründlich zu reinigen und anschließend trocknen zu lassen. Während die Kette über das kleinste Ritzel läuft, das Öl am Gelenkspalt auf die Rollen auftragen. Das Öl am besten über Nacht einziehen lassen. Dann das überschüssige Öl von den Außenseiten der Kette mit einem trockenen Lappen abwischen, um neuen Schmutz nicht anhaften zu lassen.
Bei Fahrradketten gilt das Motto „viel hilft viel“ nicht. Die optimale Pflege wird durch sparsame Dosierung und Wiederholung des Pflegevorgangs erreicht. So sollte ca. alle 2-3 Ausfahrten neues Öl aufgetragen werden. Bei Regenfahrten und extremer Beanspruchung verkürzt sich der Pflegezyklus.

2.2 Womit man sie schützt

Durch das F100 Kettenöl wird die Reibung deutlich verringert und ein sehr ruhiges Laufverhalten der Kette ermöglicht. Auch bei Regenfahrten wird der Antrieb durch die hohe Abwaschbeständigkeit optimal geschützt. Selbst bei starken Belastungen haftet dieses Kettenöl sehr lange und steht für eine Top Schmierung, eine erstklassige Kriechfähigkeit und ein langes Kettenleben.

2.3 Die richtige Anwendung

F100 Kettenöl:
Produktinformation downloaden



3. Tipps zur Kettenpflege
  • Schmieren Sie die Fahrradkette ca. alle 100-200km.
  • Reinigen Sie die Kette vor der Schmierung, um Verunreinigungen zu entfernen, die das Haft- und Kriechvermögen des Kettenöls beeinträchtigen.
  • Sprühen Sie das Kettenöl immer dünn und gleichmäßig auf und lassen Sie es danach gut ablüften – ideal ist über Nacht.


 
Bewertung
Sie können eine Bewertung abgeben.
Durchschnittliche Bewertung: 3.98 von 6 (126 Bewertungen)
wertlos 1 2 3 4 5 6 wertvoll
 
 

 
 
© Wack Chemie 2000-2008   powered by DROW